Am häufigsten gestellte Fragen

Welche Größen stehen zur Verfügung und welche sollte ich bestellen?

Die Yuuki-Tassen bieten wir in zwei Größen an, Größe Nr. 1 - klein (Mädchen und Frauen, die noch nicht entbunden haben und bis 28 Jahre) und Größe Nr. 2 – groß (Frauen die bereits entbunden haben). Im Vergleich zu anderen Herstellern ist der Unterschied zwischen diesen der Größte. Die meisten Firmen bieten zwei Größen an.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Artikel "So wählen Sie die richtige Tassengröße aus".

Image 0

Sie sieht sehr groß aus! Tut es weh beim Einführen und Herausziehen?

Wenn Sie die Handlung richtig und sorgfältig durchführen, dann sollte es nicht wehtun. Frauen, die noch keinen Geschlechtsverkehr gehabt haben, können am Anfang einige Probleme haben, aber sie werden im Laufe der Zeit vorbeigehen. Die Scheide ist in der Lage, sich zu strecken, den Kopf eines Neugeborenen zu umfangen und die Menstruationstasse ist viel kleiner. Bei der Einführung können Sie die Menstruationstasse mit dem Wasser oder Gleitgel befeuchten. Beim Herausziehen drücken Sie die Unterseite der Menstruationstasse, um den Unterdruck zu lösen und ziehen Sie sie vorsichtig aus.


Image 0

Wie lange ist die Lebensdauer der Menstruationstasse?

Die meisten Hersteller geben zehn Jahre an. Theoretisch kann die Menstruationstasse lebenslang aushalten, weil sie aus gleichem Silikon hergestellt ist, wie verschiedene Implantate, die in den Körper implantiert werden können. Einige Unternehmen empfehlen, die Menstruationstasse einmal pro Jahr zu wechseln. Sie können dies natürlich tun, um die Unternehmen zu unterstützen, aber es ist nicht wirklich notwendig, wenn Sie die Anweisungen für die Reinigung, Pflege und Lagerung befolgen.

Kann aus der Menstruationstasse das Blut ausfließen?

Nein, wenn es richtig eingeführt ist und rechtzeitig entleert ist, bevor sie vollständig gefüllt ist. Nach der Einführung der Menstruationstasse müssen Sie die Menstruationstasse ein bisschen drehen und herausziehen, um sicherzustellen, dass ein Unterdruck erzeugt wird, welcher die Anhaftung an die Vaginawand gewährleistet. Das braucht ein wenig Übung.

Wie oft muss ich die Tasse ausleeren?

Das hängt von Ihrer Menstruation ab, diese ist bei jeder Frau anders stark. Falls Ihre durchschnittlich bis stark ist, so sollte die Tasse 3 bis 10 Stunden aushalten. Bei einer sehr schwachen Menstruation bis zu 12 Stunden. In den Tagen mit stärkerer Menstruation sollten Sie die Tasse öfters ausleeren.

Falls Sie bereits die große Tasse ausprobiert haben und Sie müssen diese jede 3 Stunden ausleeren, dann haben Sie eine extrem starke Periode. Dies muss auf kein Problem hinweisen, allerdings sollten Sie versuchen, darüber mit Ihrem Arzt zu sprechen. Es existieren Mittel, die helfen, eine sehr starke Menstruation zu kontrollieren.


Kann ich die Menstruationstasse bei der Verwendung spüren?

Die meisten Frauen spüren sie nicht, besonders wenn der Stiel abgeschnitten ist. Einige Frauen wissen, dass sie die Menstruationstasse haben, genauso wie wenn sie einen Tampon tragen. Die Menstruationstasse ist weich, also wenn Sie die richtige Größe und den richtigen Typ haben und die Tass richtig eingeführt wurde, sollten Sie keine Schmerzen oder Beschwerden fühlen.

Wie erkenne ich, dass sich die Tasse in der richtigen Position befindet und dicht ist?

Ganz einfach, führen Sie die Tasse nicht senkrecht ein, die Vagina liegt in Richtung Rektum, neigen Sie daher die Tasse in diese Richtung.

Um die Dichtheit zu überprüfen, halten Sie den Stiel fest und versuchen diesen zu drehen und eventuell mit dem Finger über die Kante gleiten, um festzustellen, dass dieser oval ist. Falls die Tasse gedreht werden kann, so ist diese nicht dicht. Versuchen Sie diese vorsichtig rauf und runter zu bewegen. Dadurch sollte ein wenig Luft eindringen, die eine Abdichtung der Tasse ermöglicht.

Muss ich die Menstruationstasse sterilisieren?

Die Sterilisierung wird empfohlen. Sie sollten natürlich ihre Menstruationstasse täglich mit warmem Wasser und mit nicht parfümierter Seife waschen. In jedem Fall ist es notwendig, vor jeder Regelblutung die Menstruationstasse 5 bis 10 Minuten zu kochen.

Ich lebe in einer Gemeinschaft und die Sterilisierung der Menstruationstasse in der Küche ist unzulässig. Was kann ich tun?

Die Menstruationstasse muss wirklich vor jeder Regelblutung sterilisiert werden. Am einfachsten ist, die Menstruationstasse für ungefähr 5 Minuten ins kochende Wasser zu legen. Aber wenn Sie die Menstruationstasse nicht kochen können, dann gibt es die Möglichkeit, Reinigungsalkohol zu benutzen. Machen Sie einfach einen Stück Stoff mit Reinigungsalkohol nass und wischen Sie die gesamte Menstruationstasse ordentlich ab. Lassen die Menstruationstasse austrocknen (der Alkohol muss verdampft werden). Verwenden Sie niemals Chemikalien wie Savo, Peroxid, antibakterielles Wasser usw. Sie können die Tasse mit der Zeit beschädigen. Diese Schäden können nicht auf den ersten Blick erkannt werden. Die Bakterien können leicht in die beschädigte Schicht des Silikons eindringen und sich vermehren.

In der Arbeit haben wir eine Gel-Seife, kann ich diese zum Waschen der Tasse verwenden?

Wichtig ist, dass diese einen neutralen pH-Wert hat (klassische Gelseifen empfehlen wir leider nicht, aber sofern diese einen neutralen pH-Wert hat, dann schon).

Machen Sie sich aber keine Sorgen, falls Sie sich nicht sicher sind, dann waschen Sie die Tasse nur mit klarem Wasser aus und wenn Sie nach Hause kommen, führen Sie eine gründliche Reinigung durch (Sie können auch ein Papiertuch anfeuchten und mit diesem die Tasse auswischen).

Wie kann ich die Menstruationstasse in öffentlichen Toiletten reinigen?

Reinigen Sie die Menstruationstasse in gleicher Weise wie zu Hause, aber nehmen Sie eine Flasche Wasser oder ein feuchtes Taschentuch mit, um die Menstruationstasse vor der Wiederverwendung zu reinigen. Eine gründliche Reinigung der Menstruationstasse können Sie später zu Hause nachholen.

Was ist ein toxisches Schock-Syndrom? Und können die Tassen dieses verursachen?

Sie müssen keine Angst haben, die Menstruationstassen verursachen im Gegensatz zu Tampons kein TSS.

Diese gefährliche Krankheit wird durch Bakterien verursacht, die sich im Inneren von absorbierenden Materialien, wie zum Beispiel Tampons vermehren. Fall Sie diese verwenden, seien Sie vorsichtig und unterschätzen Sie folgende Symptome nicht: starke Grippe, Muskelschmerzen, Magenkrämpfe, Kopf- und Halsschmerzen, plötzliches Fieber von über 39 °C, Durchfall und Übelkeit, plötzliches Sinken des Blutdruckes und schneller Herzschlag oft mit Schwächegefühlen, Schwindel, Ausschlag (dieser kann an mehreren oder nur an spezifischen Stellen des Körpers, wie zum Beispiel Achselhöhlen oder Leisten, vorkommen).

Kann die Tasse in mir stecken bleiben oder „verloren gehen“?

Nein, diesbezüglich brauchen Sie keine Angst zu haben, die Tasse ist flexibel. Falls Sie genug vom Unterdruck entfernen, kann diese leicht herausgenommen werden. Und sie kann in Ihnen nicht verloren gehen, weil diese von den vaginalen Muskeln fest umschlossen wird, die eine „Hülle“ bilden, in der die Tasse „aufbewahrt“ wird.


Ich habe Probleme beim Herausziehen der Tasse, was soll ich tun?

Das passiert wirklich nur in Ausnahmefällen, wahrscheinlich ist es Ihnen nicht gelungen, den Unterdruck zu beseitigen, der für die Abdichtung der Tasse sorgt. Versuchen Sie, sich zuerst zu entspannen. Falls das nicht hilft, so probieren Sie in die Hocke zu gehen oder sich vorzubeugen, um die Tasse besser zu erreichen. Sollte es Ihnen nicht gelingen, die Tasse zu entfernen ohne diese zu verschütten, so begeben Sie sich in die Dusche, drücken die Wände der Tasse zusammen und ziehen diese hinaus. Sie müssen keine Angst haben, es handelt sich nur um eine einmalige Situation und es ist nur eine Frage der Übung.

Kann eine ordentlich sterilisierte Tasse ausgeliehen werden?

Vielleicht haben Sie gehört, dass dies Frauen in Ländern mit niedrigerem Lebensstandard versuchen. Wir empfehlen dies aber sicher nicht, es besteht hier das Risiko gesundheitliche Probleme zu übertragen, insbesondere dann, wenn nicht eine 100% Sterilisation garantiert ist.