Wir helfen einer Organisation aus Kamerun

Wir freuen uns sehr und möchten dies mit Ihnen teilen. Wir haben einen Brief aus Afrika bekommen. Es freut uns, dass unsere Hilfe sinnvoll ist.

Community Development Network

Wir arbeiten mit einer nichtstaatlichen Organisation aus Kamerun zusammen, die eben in ihrem Land – in Kamerun, tätig ist.

Deren Hauptaufgabe ist es, die Armut auf dem Lande zu reduzieren, Hunger und Unterernährung zu beseitigen und insgesamt das Lebensniveau zu heben.

Wir haben uns diesem gerne angeschlossen und haben einige hunderte von Tassen für die hiesigen Mädchen und Frauen gespendet. Mehr über die gemeinnützige Tätigkeit dieser Organisation finden Sie auf deren Website.

Wir sind froh, dass unsere Hilfe eine Reaktion hat. Das motiviert uns und wir werden auf jeden Fall weiter helfen. Wir fügen das Schreiben hinzu und Sie können auch die Fotos in der Galerie ansehen.



Hello Zuzana,

Nice to read from you. I am doing well and hope you are too.
We have been carrying out a series of campaigns and workshops on menstruation and menstrual hygiene in different schools, centers and communities and reaching out to many young girls provide the with vital information and resources to manage the periods.
Many girls have been thrilled by your cup and call it a lifesaver as it has totally changed their lifes as to handling the periods as they say it is practical, easy to use and very cost effective for them in their rural setting though they complained of how accessible the cup will be for them and many others in the case where they needed it.
Here are some pictures from our most recent workshops.

Regards,

Finley Gana

Community Development Network (CDN)
P.O Box 9422 Bonaberi
Douala, Littoral Region
CAMEROON (00237)



News

Die Menstruationstassen Yuuki sind aus Silikonmaterial hergestellt. Dieses moderne Material wird von der deutschen Firma produziert und wird in vielen Bereichen der menschlichen Tätigkeit verwendet.

News

Wir arbeiten mit einigen karitativen Organisationen zusammen, die vor allem in armen Regionen Afrikas tätig sind. Ein Projekt stellen wir Ihnen heute vor.